Unsere Sängerrunde2018-09-26T09:29:54+01:00

Die Sängerrunde der Bäckerinnung Freiburg 1906 e.V.

2006 feierte die Sängerrunde ihren 100. Geburtstag, und das Jubiläumsjahr erfuhr eine besonderes festliche Gestaltung. Ein Jahr zuvor gewannen die Bäckersänger den Titel “Leistungschor” beim Landeschorwettbewerb in Karlsruhe, eine Auszeichnung, welche die Sängerrunde für sechs Jahre zu den Spitzenchören im Männerchorwesen des Landes rechnet. Das war der Auftakt zum 100. Geburtstag. Die Sängerrunde hat in ihrer 100jährigen Geschichte selten eine vergleichbare hohe Qualitätsstufe erreicht, auch die Zahl der aktiven Sänger war selten so hoch. In jeder Probe sind zur Zeit an die 40 Sänger anwesend. Der Probebesuch ist Ausdruck für eine sinnvolle und qualitativ ansprechende Chorarbeit. Seit nahezu 18 Jahren leitet Paul Gross die Sängerrunde. Seine Arbeitsweise sorgt nicht nur für künstlerischen Anspruch, sondern auch für menschliche Beziehung der Chormitglieder untereinander. Auch die öffentliche Wirkung der Sängerrunde hat zugenommen: Auftritte im Fernsehen, im Radio, zwei CD-Produktionen, die jährliche Gestaltung des Erntedank-Gottesdienstes im Freiburger Münster. Alles öffentliche bewusstseinsbildende Aktionen, wodurch die Bäckerinnung und ihren Handwerksbetrieben gute Resonanz beschert wird. Eine werbende, sympathische Ausstrahlung für das Bäckerhandwerk selbst!

Mitte Mai wurde dann im Bürgerhaus Seepark das 100jährige Jubiläum und gleichzeitig der 40. Bäckersängertag festlich begangen. Vorstand und Obermeister Hermann Aichele bekam für die Sängerrunde der Bäckerinnung durch Herrn Regierungspräsent Dr. Sven von Ungern-Sternberg die höchste staatliche Auszeichnung für Chöre, die Zelter-Plakette, überreicht. Tags darauf wurde ein eindrucksvolles Konzert der badischen Bäckersängerchöre geboten. Was die Sängerrunde für den Zusammenhalt der badischen Bäckersängerchöre bietet, konnte beim Konzertauftritt auf der IBA Anfang Oktober in München erlebt werden: Die Sängerrunde der Bäckerinnung Freiburg zeigte sich für diesen gelungenen Konzertbeitrag Badens maßgeblich verantwortlich!

Nach den sehens- und hörenswerten Erfolgen soll nun für die Zukunft Sorge getragen werden. Die Aufgabe ist klar: Wie bekommen wir Nachwuchs für eine weitere gute Zukunft unserer Sängerrunde? Schon jetzt sind viele Sangeskollegen nicht mehr Bäckermeister oder Bäckergesellen im Hauptberuf. Bisher zeigte die Überalterung noch keine Qualitätsminderung im Gesamtvortrag. Noch. Aber das Chorleben kann nur bestehen, wenn wir etwas Einschneidendes tun. Gesellschaftlich nimmt das Chorsingen glücklicherweise momentan zu, aber in anderen Chorformationen wie bisher. Es gibt Gospelchöre, die nur englischsprachig auftreten; es gibt gemischte Chöre, die vor allem ein folkloristisches Repertoire pflegen, es gibt Popchöre, die nur Musical- und Hitparadesongs als Chorbearbeitungen präsentieren. Wie wird die Pflege der traditionsreichen Männerchorkultur weiter gelingen? Sind die Werke, die speziell für Männerstimmen komponiert sind, vom Aussterben bedroht? Sollen wir nur noch “leichte”, publikumswirksame Stücke präsentieren? Aufs Englische umsteigen? Wird der Chor als gemischter Chor besser überleben? Sollen wir aggressive Werbekampagnen starten? Vielleicht Sänger anderswo abwerben? Tatsache ist: Ohne jüngere, begeisterungsfähige Männer und ohne größere Anzahl an (guten) Stimmen werden wir nicht mehr lang die jetzige Qualität halten können. Aber so wie das Bäckerhandwerk immer wieder durch neue Ideen neuen Herausforderungen gewachsen war, so wird die Sängerrunde auch zukünftig neue Wege finden, um sich am Leben zu erhalten, zu wachsen und aufzublühen. Da bin ich mir ganz sicher. So schrieb der Chorleiter Paul Gross in der Festschrift zu 125 Jahre Bäckerinnung Freiburg – Breisgau – Hochschwarzwald.

2016 feierte die Sängerrunde der Bäckerinnung ihr 110jähriges Jubiläum. Die Bäckerinnung ist stolz auf die Unterstützung und Unterhaltung durch die Bäckersänger. An dieser Stelle vertrauen wir und zitieren unseren Chorleiter, Paul Gross, “….so wie das Bäckerhandwerk immer wieder durch neue Ideen neuen Herausforderungen gewachsen war, so wird die Sängerrunde auch zukünftig neue Wege finden…”

Neuer Chorleiter bei der Sängerrunde der Bäckerinnung e.V.

Bei der Jahresabschlussfeier im Dezember 2017 wurde  Herr Paul Gross verabschiedet. Aus persönlichen Gründen hat Paul Gross die Zusammenarbeit gekündigt. Der erste Vorsitzende, Eckhardt Geppert, dankte Paul Gross herzlich für 18 Jahre hervorragende Zusammenarbeit. Die Arbeiten und das Engagement von Paul Gross waren vielfältig, wie beispielsweise das Planen von Sängerreisen, Festschriften, CD’s etc. Paul Gross wird in schöner Runde verabschiedet und hat seinen Nachfolger mitgebracht.

Ab 1. Januar 2018 wird Herr Christian Wunsch die Sängerrunde der Bäckerinnung e.V. dirigieren. Christian Wunsch ist Opernsänger, Klavierpädagoge und sehr erfahren in der Männerchorleitung. Eckhardt Geppert begrüßt Herrn Christian Wunsch herzlich. Obermeister Johannes Ruf schließt sich sowohl dem Dankesgruß an Herrn Paul Gross sowie dem Willkommensgruß an Herrn Christian Wunsch herzlich an und wünscht der Sängerrunde weiterhin viel Freude und Erfolg.